Ein Kulturtrip nach Dresden – das müssen Sie sehen

Veröffentlicht von am Jan 27, 2013 in Städte

Dresden ist eine Stadt voller Kunst und Geschichte und die Hauptstadt von Sachsen. Die nach Berlin, Hamburg und Köln viertgrößte Stadt Deutschlands wurde im Jahr 1206 gegründet. Ihrem Ruf als Kulturmetropole und Elb-Florenz macht Dresden alle Ehre und imponiert mit interessanten Sehenswürdigkeiten.

Gut zu wissen – die wichtigsten Reiseinformationen

Dresden befindet sich im Südosten des Freistaates und besteht aus 19 Stadtbezirken. Die Stadt ist ein beliebtes Ziel für Touristen und bequem zu erreichen. Die Anreise kann mit dem Auto, mit der Bahn oder mit dem Flugzeug erfolgen. Mit dem Auto ist die Stadt aus Richtung Chemnitz kommend über die A 4 zu erreichen. Wenn Sie aus Berlin anreisen, fahren Sie über die A 13 und von Leipzig über die A 14/ A 4. Auch mit der Bahn ist Dresden aus allen Himmelsrichtungen erreichbar. Sowohl der Hauptbahnhof als auch Neustadt werden angefahren, und falls Sie lieber fliegen möchten, landen Sie auf dem Flughafen Klotzsche und sind nach elf Kilometern im Stadtzentrum. Um vor Ort mobil zu sein, sollten Sie sich einen Mietwagen nehmen. Informationen zu Mietwagen in Dresden finden Sie beispielsweise auf der Internetseite www.mietwagenmarkt.de erfahren.

Diese Sehenswürdigkeiten müssen Sie sehen

In Dresden gibt es so viel zu sehen. Beginnen Sie Ihren Stadtrundgang am besten in der Altstadt. Die Semperoper vom Baumeister Gottfried Semper schmückt den Theaterplatz. Es ist bereits der zweite Hoftheaterbau, nachdem der Erste im Jahr 1869 einem Brand zum Opfer fiel. Heute können bis zu 1.300 Zuschauer die Aufführungen genießen.
In unmittelbarer Nachbarschaft steht auch der Dresdner Zwinger. Als berühmtestes barockes Bauwerk der Stadt beherbergt er unzählige Kunstwerke und begeistert mit der Gemäldegalerie Alte Meister und mit der Rüstkammer.
Auf dem Neumarkt ist die wunderschöne Frauenkirche schon von weitem zu sehen. Sie wurde im Zweiten Weltkrieg komplett zerstört und ab 1993 durch Spenden wieder neu errichtet. Die Innenkuppel mit ihren Malereien, die Orgel und den Aufstieg zur Aussichtsplattform sollten Sie nicht versäumen.
Südöstlich vom Zentrum ist das Schloss Pillnitz einen Besuch wert. Zur früheren Sommerresidenz des sächsischen Hofes gehören das Wasserpalais, das Bergpalais sowie das Neue Palais. Die prachtvolle Gartenanlage lädt zu ausgedehnten Spaziergängen ein.

Dresden – die Highlights einer Stadttour

Dresden ist mehr als nur eine Reise wert und jederzeit gut erreichbar. In Dresdens Stadtzentrum und auch im Umland gibt es viel zu entdecken. Gönnen Sie sich einen Opernbesuch, bestaunen Sie den Dresdner Zwinger, die Frauenkirche sowie das Schloss Pillnitz und begeben Sie sich auf eine unvergessliche Städtereise mit vielen Überraschungen.

Urheber des Fotos: Ansebach – Fotolia

Ähnliche Artikel: